Der Förderkreis Burg Bodenteich e.V.

Der Förderkreis Burg Bodenteich e. V.

 

Der Förderkreis Burg Bodenteich e. V. wurde im November 1981 von engagierten Bodenteicher Bürgern gegründet, um die damals vom Abriss bedrohte Burg für die Nachwelt zu erhalten. Durch vielfältige Aktionen und Überzeugungsarbeit bei den politisch Verantwortlichen gelang es, die kommunalen Gremien von der Notwendigkeit der Erhaltung der Burg zu überzeugen. Ein 70%-Zuschuss des Landes Niedersachsen ermöglichte letztendlich die Restaurierung der Bodenteicher Burg, wobei der Förderkreis Burg e.V. die archäologischen Begleituntersuchungen finanzierte. Im Oktober 1988 wurde das neu restaurierte Bauwerk eingeweiht, und im Januar 1989 zog die Kurverwaltung in der Burg ein. Als das Ziel der Erhaltung der Burg 1988 erreicht war, richtete der Verein ab April 1989 im Obergeschoss des Amtshauses das Burgmuseum ein. In ehrenamtlicher Arbeit wird seit fast 30 Jahren zwischen März und Oktober das Museum für die Besucher offen gehalten. Unzählige Stunden wurden für den Kassen- und Aufsichtsdienst, für die Führungen von Besuchergruppen sowie für den Aufbau und die Ausgestaltung zahlreicher Ausstellungen geleistet. Daneben beschäftigt sich der Verein mit der Sammlung von Fotos, Dokumenten und Gegenständen zur Bodenteicher Ortsgeschichte und gibt Broschüren heraus, die Themen aus der Geschichte des Fleckens beleuchten und Personen der Familie von Bodendike behandeln. Zusätzlich werden auch Fahrten in Museen der Region und geschichtliche Vorträge angeboten. Im Jahr 2006 feierte der Verein sein 25jähriges Jubiläum. Rund 100 Mitglieder und ein engagiertes Vorstandsteam sorgen Jahr für Jahr für eine Vielzahl von Veranstaltungen, Ausstellungen und Aktionstagen, die aus dem kulturellen Leben des Kneipp-Kurortes Bad Bodenteich nicht mehr wegzudenken sind.